Oliver Drechsel konzertiert in Haus Eller

Hammerflügel

Tafelklaviere

Kielinstrumente

Pianos

Sammlung Dohr
Pianomuseum Haus Eller
Historische Tasteninstrumente

Fortepianos

Square Pianos

Harpsichords

Pianos

© 1998-2019 by
Christoph Dohr

aktualisiert
Dienstag, 10.09.2019 9:40

Förderverein Pianomuseum Haus Eller e.V.

Aktionen

Logo Förderverein Pianomuseum Haus Eller e.V.

Der Förderverein Pianomuseum Haus Eller e.V. ist ausschließlich zu den in seiner Satzung aufgeführten Zwecken aktiv. Derzeit finden u.a. folgende Projekte statt:

  • Generalüberholung des Kammerkonzertflügels Modell C von C. Bechstein, Berlin 1914, Seriennummer 110 933.
  • Zur Finanzierung dieser Generalüberholung Konzeptionierung und Durchführung der Spendenaktion „111 Euro für den guten Ton“.
  • Kooperationsprojekt zwischen dem Pianomuseum Haus Eller, dem Förderverein Pianomuseum Haus Eller e.V., dem Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich und dem Stadtmarketingverein „Wir in Linnich“ e.V. zur Durchführung von Konzerten im Rahmen des „Linnicher Kultursommers“ 2019 ff. auf historischen Tasteninstrumenten. Hierzu Dauerleihgabe des Kammerkonzertflügels Modell C von C. Bechstein, Berlin 1914, Seriennummer 110 933 an das Museum und Konzeptionierung, Künstler- und Programmauswahl, Organisation der Konzerte.
  • Veranstaltung von Konzerten im Pianomuseum Haus Eller, Sindorfer Straße 19, 50127 Bergheim-Ahe.
  • Relaunch website www.pianomuseum.eu etc. mit Aufnahme des Fördervereins in die Struktur der Site.
  • Wiederspielbarmachung des Hammerklavierchens H. E. Hoesch, Kopie nach Walter & Sohn Wien.
  • Akquise von Spenden und Fördergeldern zur Erreichung der Satzungszwecke

 

"111 Euro für den guten Ton"

Förderverein Pianomuseum Haus Eller e.V. – Spendenaufruf

Der „Förderverein Pianomuseum Haus Eller“ e.V. hat mit Vorstandsbeschluss vom 23. Februar 2019 den Kammerkonzertflügel Modell C von C. Bechstein Berlin aus dem Bestand des Pianomuseums Haus Eller in Generalüberholung gegeben. Es handelt sich um ein sehr klangschönes Instrument (Seriennummer 110 933, datiert 29. Juni 1914) aus der „goldenen Ära der Bechsteins“ mit dem besonderen, legendären Bechstein-Klangbild.

Die technische und klangliche Generalüberholung wurde von Klavierbaumeister Egon Zähringer (Köln) im Mai 2019 fertiggestellt. Das Äußere des Instrumentes behielt dabei zunächst seine über ein Jahrhundert entstandene Patina.
Der „Förderverein Pianomuseum Haus Eller“ e.V. sucht zusammen mit „Wir in Linnich“ und dem Deutschen Glasmalerei-Museum Patinnen und Paten, die diese Generalüberholung durch eine engagierte Spende unterstützen: 88 Flügel-Tasten zu je 111 Euro Spende – und die Generalüberho-lung ist refinanziert, der Flügel klingt wieder wie neugeboren.

Jede/r Spender/in erhält als „Dankeschön“ einen der bisherigen, über 100 Jahre lang in Funktion gewesenen und nunmehr abgespielten Hammer-köpfe mitsamt dem Hammerstiel als Dankeschön – und natürlich eine steuerlich relevante Spendenquittung, denn der Förderverein ist als gemeinnützig anerkannt.

Der Flügel wird ab 14. Juni 2019 im Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich zu hören sein. Er erklingt für mindestens fünf Jahre vornehmlich bei Klavier- und Kammermusikkonzerten im Rahmen des „Linnicher Kultursommers“, veranstaltet von Stadtmarketingverein „Wir in Linnich“ e.V.

Wir erbitten Ihre Spenden auf das Vereinskonto:

Kontoinhaber: Förderverein Pianomuseum e.V.
Kreissparkasse Köln
IBAN DE95 3705 0299 0156 2803 50
BIC COKSDE33XXX

Schreiben Sie die Adresse für die Spendenquittung bitte in den Betreff der Überweisung oder per E-Mail an foerderverein@pianomuseum.eu oder postalisch an

Förderverein Pianomuseum Haus Eller e.V.
p/a Gerda Berlin
Brauweiler Str. 41
50259 Pulheim

Mit herzlichen Grüßen

Goetz Goebel
1. Vorsitzender

Zurück zur Startseite des Fördervereins