Oliver Drechsel konzertiert in Haus Eller

Hammerflügel

Tafelklaviere

Kielinstrumente

Pianos

Sammlung Dohr
Pianomuseum Haus Eller
Historische Tasteninstrumente

Fortepianos

Square Pianos

Harpsichords

Pianos

© 1998-2019 by
Christoph Dohr

aktualisiert
Mittwoch, 19.06.2019 15:03

I034

1880 (ca.) | kurbelgetriebenes Walzenklavier J. Gilardenghi (Marseille)

Walzenklavier J. Gilardenghi Walzenklavier J. Gilardenghi Walzenklavier J. Gilardenghi
Walzenklavier J. Gilardenghi Walzenklavier J. Gilardenghi
Walzenklavier J. Gilardenghi Walzenklavier J. Gilardenghi
Walzenklavier J. Gilardenghi Walzenklavier J. Gilardenghi
Walzenklavier J. Gilardenghi Walzenklavier J. Gilardenghi

 

Kurzcharakteristik

  • Das Instrument wurde 2006 für die Sammlung Dohr erworben; es ist derzeit in seinen hölzernen, mechanischen Teilen "abgespielt" und aufgrund dieser hohen Abnutzung nicht spielbereit.
  • Das Instrument hat keine Klaviatur, sondern anstelle der Klaviermechanik die stiftbesetzte Walze und die dazugehörige Mechanik eingebaut. Dabei wird die Form eines aufrechten Pianinos nachgeahmt.
  • Das Instrument hat einen Umfang von ca. 50 Tönen und schlägt mit nicht befilzten Holzhämmern an - was einen sehr perkussiven, lauten Klang ergibt.
  • Hersteller laut rechts im Instrument eingeklebtem Schild: "Fabrique de Pianos / à cylindre /  Réparations & Locations / J. Gilardenghi / 12 Rue du Fort / Marseille." über die Firma konnte fast nichts ausfindig gemacht werden.

Voreigentümer: Antiquitätenhändler, Freiburg i. Br.

Literatur: