Oliver Drechsel konzertiert in Haus Eller

Hammerflügel

Tafelklaviere

Kielinstrumente

Pianos

Sammlung Dohr
Pianomuseum Haus Eller
Historische Tasteninstrumente

Fortepianos

Square Pianos

Harpsichords

Pianos

© 1998-2019 by
Christoph Dohr

aktualisiert
Dienstag, 10.09.2019 9:40

I040

1940 | zweimanualiges Konzertcembalo Gebr. Ammer # 261 (Eisenberg)

Instrumentenbeschreibung: Konzertinstrument, vormals aus den Beständen des RIAS Berlin, mit der sogenannten "Bach-Disposition": 16', 8' + 8', 4'.

  • in Vorstecker eingelassene Messingschrift: "Gebr. Ammer Eisenberg"
  • Breite: 1xx cm
  • Gesamthöhe: xx cm (Beine abschraubbar)
  • Länge: 2xx cm
  • Umfang: F1–f3 = 5 Oktaven
  • Untertastenbelag schwarz, Obertasten weiß
  • Disposition: Manual I: 16', 8', Laute auf I-8'; Manual II: 8', 4' Laute auf II-8'; Koppel II an I
  • ausgebleite Holzspringer mit Lederbekielung; Dämpfung (Filz mit Messinghalter) am Springer
  • Schaltung: Registerschaltung mit 5 Pedalen (von links): 16', 8', Koppel, 8', 4'; Lautenzüge mit Handschiebern links im Vorstecker (Laute für I-8': unterer Schieber)
  • historisch angenäherte Bauweise, ohne Gußrahmen
  • geschlossener Unterboden ohne "Schallöffnungen"
  • Rosette im Resonanzboden, vorne links, nahe der linken Korpuswand

Voreigentümer: Schenkung der Eheleute Dr. Detlev Gojowy, Unkel/Rhein im Frühjahr 2008 an die Sammlung Dohr.

Literatur: siehe die Angaben zum jüngeren einmanualigen Ammer-Cembalo.