Oliver Drechsel konzertiert in Haus Eller

Hammerflügel

Tafelklaviere

Kielinstrumente

Pianos

Sammlung Dohr
Pianomuseum Haus Eller
Historische Tasteninstrumente

Fortepianos

Square Pianos

Harpsichords

Pianos

© 1998-2019 by
Christoph Dohr

aktualisiert
Mittwoch, 19.06.2019 15:03

I078

1880 (ca.) | Stumme Klaviatur "GA" (österreichisch) in Clavichord-Gestalt

Stumme Klaviatur, ca. 1880 Stumme Klaviatur, ca. 1880
Stumme Klaviatur, ca. 1880 Stumme Klaviatur, ca. 1880
Stumme Klaviatur, ca. 1880 Stumme Klaviatur, ca. 1880
Stumme Klaviatur, ca. 1880 Stumme Klaviatur, ca. 1880
Stumme Klaviatur, ca. 1880 Stumme Klaviatur, ca. 1880

 

Kurz-Beschreibung:

  • wahrscheinlich Einzelanfertigung: kein weiteres Exemplar nachweisbar; nach Aussage des Voreigentümers "wohl Österreich um 1880"
  • Monogramm "GA" auf der Innenseite des Tastendeckels; ansonsten unsigniert. Schloss mit Schlüssel.
  • Maße: 80 cm Gesamthöhe (mit Beinen), 126 cm Breite, 54 cm Tiefe.
  • Holz, ebonisiert; vier gedrechselte Beine (schwarz lackiert), mit Holzgewinden im Instrumentenboden eingeschraubt; Beine mit kleinen Messingrollen.
  • Untertasten Elfenbein-Belag, Obertasten Ebenholz.
  • Deckel aufklappbar: vorderer Deckel (ca. 1/3) gibt Klaviatur frei; hängt an hinterem Deckel (ca. 2/3); dieser gibt den Blick auf die hinteren Tastenhebel mit den Bleigewichten frei.
  • dem Anscheine nach ohne Notenpult gefertigt.
  • Gewicht: xx kg
  • Umfang: sieben Oktaven = A2 bis a4 (und damit dem vollen Klaviaturumfang eines Flügels in der vermuteten Erbauungszeit entsprechend)
  • Tasten als vollständige Waagebalken ausgebildet, mit authentischem Lagerwechsel zwischen Unter- und Obertasten(hebeln)
  • gewichtete Tasten: Auf jedem Tastenhebel klebt am Ende ein Bleigewicht, das die Mechanik "imitiert".
  • Erwerb Juli 2014 aus dem deutschen Auktionswesen.