Oliver Drechsel konzertiert in Haus Eller

Hammerflügel

Tafelklaviere

Kielinstrumente

Pianos

Sammlung Dohr
Pianomuseum Haus Eller
Historische Tasteninstrumente

Fortepianos

Square Pianos

Harpsichords

Pianos

© 1998-2021 by
Christoph Dohr

aktualisiert
Mittwoch, 12.05.2021 9:56

I190

1938 | Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456 (München)

Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456

  • Name in Versalien auf Vorsatzbrett: "Maendler-Schramm, München."; Seriennummer vorne rechts an Korpusinnenwand: 456
  • Korpus in Klavierbauer-Konstruktion nach Vorbild des Pleyel-Cembalo-Modells "Landowska" (allerdings reine Holz-Konstruktion, kein Gussrahmen)
  • Länge: 2080 mm
  • Breite: 1105 mm
  • Korpushöhe (inkl. Deckel): 320 mm; (ohne Deckel) 300
  • Gesamthöhe 1010 mm
  • eine Deckelstütze (hoch)
  • zwei Manuale in Klavierbau-Mensur, Registerschaltung in Anlehnung an den Orgelbau
  • unteres Manual: 16', 8'(1)
  • oberes Manual: 8'(2) mit Nasalcharakter, 4'Laute auf 8'(2)
  • Koppel II/I
  • Umfang: F1 - f3 = fünf Oktaven (61 Tasten)
  • Untertasten: 136 mm sichtbare Länge, Belag: Bakelit
  • Obertasten: 78 mm Länge, Belag: Elfenbein auf Ebenholz
  • Stichmaß: 498 mm
  • fünf Pedale (von links): 16', , 8'(1), Koppel, 4', 8'(2)
  • zwei Handschieber für Laute 16' und Laute 8'(2)
  • Pedal-Schaltrichtung ("ein" = ...): oben, oben, oben, unten, unten, oben
  • drei runde, konische Beine mit Messing-Rollen.

Beschreibung: Das zweimanualige Kammerkonzertcembalo in Rastenbauweise übernimmtt die zu seiner Zeit beliebte sog. "Bach-Disposition" [16', 8' + 8', 4'] an, während das 245 cm lange Konzertcembalo von Maendler-Schramm die historisch verbürgte Disposition [16', 8', 4' + 8'] mit einem Lautenzug und einer Manualkoppel besitzt, sämtliche über Pedale schaltbar; im Unterschied zur Konstruktion des Pleyel-Cembalos "Modell Wanda Landowska" besitzt dieses Modell 208 bereits nicht mehr den dem Konzertflügelbau entlehnten gusseisernen Rahmen ohne Spreizen und keine Gliederdämpfung.

Alte Lederbekielung. Besondere Beinkonstruktion.

Dämpfung: [Prüfen: Die Saiten für die beiden 8'-Register liegen auf der unteren Ebene, die Besaitung des 16'- Registers (links) und des 4'-Registers auf der oberen Ebene.] Alle Register haben die historische Fähnchen-Dämpfung am Springer. Es gibt keine Glieder-Oberdämpfung, wie sie Maendler-Schramm noch in seinem Konzertcembalo gebaut hat.

Voreigentümer: Akquise (Schenkung) über Ebay-Kleinanzeigen aus Privatbesitz, Vallendar/Rhein im April/Mai 2021.

Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456
Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456 Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456
Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456 Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456
Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456 Kammerkonzertcembalo Maendler-Schramm #456

Die Fotos zeigen das Instrument vor der Restaurierung, im Augenblick des Erwerbs (Mai 2021).